Chili con carne mal ohne Fleisch! Ich zeige dir heute meine liebste vegetarische Variante des Klassikers als Chili sin carne mit Quinoa.

Chili-sin-carne-quer

Gerade in der kalten Jahreszeit liebe ich wärmende Eintöpfe wie dieses Chili. Es ist ganz fix zubereitet und außerdem ein hervorragendes Gericht für eine Party oder wenn du vorkochen möchtest.

In der Grundvariante, die ich dir heute zeige, ist außerdem kein frisches Gemüse enthalten. Das lässt dir Spielraum für deine Kreativität und du kannst das Rezept das ganze Jahr über nachkochen, unabhängig davon, ob alle Gemüsesorten gerade Saison haben oder nicht. Außerdem kannst du alle Zutaten auf Vorrat zuhause aufbewahren und bist für spontane Kochaktionen super vorbereitet.

Chili-sin-carne-hoch

Mein Chili sin carne ist super wandlungsfähig und kann selbstverständlich auch vegan zubereitet werden. Ich habe einige Ideen, wie du für Abwechslung auf dem Teller sorgen kannst:

  • Fleischersatz: ich habe mich für Quinoa entschieden, du kannst aber problemlos auf Grünkern, Linsen oder Sojagranulat ausweichen. Oder zwei Zutaten davon kombinieren, z.B. halb Grünkern und halb Sojagranulat.
  • Gewürze: wenn du gern schärfer isst, kannst du zusätzlich Chilipulver, scharfes Paprikapulver oder Ingwer hinzufügen. Den Kakao kannst du auch super durch Zartbitterschokolade ersetzen oder den Zucker durch Honig.
  • Gemüse: wie bereits erwähnt kommt in meinem Grundrezept kein frisches Gemüse zum Einsatz. Im Sommer kannst du aber gern mal frische Paprika ausprobieren und diese beim Kochen mit dem restlichen Gemüse dazugeben.
  • Beilage: uns schmeckt am besten ein frisches Baguette dazu, du kannst es aber genauso gut weglassen (keine Angst, du wirst trotzdem satt) oder stattdessen Reis dazu reichen.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit!

Chili-sin-carne-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Chili sin carne mit Quinoa

Chili con carne mal ohne Fleisch! Ich zeige dir heute meine liebste vegetarische Variante des Klassikers mit Quinoa.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Getreide & Hülsenfrüchte
Land & Region: Mexikanisch
Keyword: April, August, clean, Dezember, Februar, glutenfrei, Januar, Juli, Juni, Mai, März, November, nussfrei, Oktober, September, Thermomix, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für das Chili

  • 300 g Quinoa
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 1 rote Chilischote
  • 20 g Öl
  • 600 g Tomaten, stückig
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 EL Sojasoße
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Dose Mais ca. 285 g
  • 1 Dose Kidneybohnen ca. 255 g

zusätzlich

  • 2 Limetten in Spalten
  • 200 g saure Sahne ggf. vegane Alternative
  • 0,5 Bund Petersilie gehackt
  • 1 Baguette ggf. glutenfreie Alternative

Anleitungen

  • Den Quinoa in einem Topf nach Packungsanleitung kochen.
  • Zwiebel, Knoblauchzehe und Chilischote in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Anschließend Öl und Tomatenmark zugeben und 5 Min./120°C/Stufe 1 andünsten.
  • Alle weiteren Zutaten bis auf Mais und Kidneybohnen dazugeben und 15 Min./100°C/Stufe 1 köcheln lassen.
  • Quinoa, Mais und Kidneybohnen ebenfalls in den Mixtopf geben und 5 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 unterrühren.
  • Das Chili in Tellern anrichten und mit Petersilie und einem Klecks saurer Sahne garnieren. Die Limettenspalten und das Baguette dazureichen.

Notizen

Das Chili sin carne kannst du das ganze Jahr über zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Wie hat dir meine Variante des Chili con carnes mit Quinoa geschmeckt? Ich freue mich über deine Meinung dazu in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung