Diese Gnocchi-Pfanne mit Rosenkohl gehört definitiv zu meinen Lieblingsrezepten im Winter. Sie ist ein ideales Feierabendgericht nach einem langen Arbeitstag und steckt voller Vitamine.

Rosenkohl enthält nämlich neben Vitamin C, Folsäure und Eisen noch jede Menge andere Vitamine, die uns vor der nächsten Erkältung oder Grippe schützen können. Er ist also das perfekte Gemüse für den Winter!

Gnocchi-Pfanne-mit-Rosenkohl-quer

Wenn es schnell gehen muss sind Gnocchi der Feierabendklassiker schlechthin! Die “Kartoffelnudeln” sind unglaublich schnell zubereitet (einfach kurz ins Wasser oder in die Pfanne werfen) und wunderbar sättigend. Außerdem kannst du sie wunderbar auf Vorrat einkaufen und so ganz schnell und spontan auf sie zurückgreifen.

In Kombination mit Rosenkohl ergibt sich das perfekte Wintergericht für den Feierabend. Außerdem geben die getrockneten Tomaten sowie der Parmesan dem Gericht einen tollen mediterranen Touch. Das macht Lust auf Meer!

Gnocchi-Pfanne-mit-Rosenkohl-hoch

Wie immer sind dir beim Kochen keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Gnocchi-Rosenkohl-Pfanne ideal nach deinem Belieben und an die Vorlieben deiner Familie anpassen:

  • Grundlage: perfekt, da schnell und unkompliziert zubereitet, sind ganz einfach die Gnocchi. Du kannst aber genauso gut auf Penne oder Spaghetti zurückgreifen. Oder wenn du mal etwas mehr Zeit mitbringst: probier doch mal Bratkartoffeln. Mmmhh, lecker!
  • Gemüse: da diese Pfanne ein ideales Gericht für den Winter ist, kannst du statt Rosenkohl auch mal andere Kohlsorten wie Wirsing oder Spitzkohl ausprobieren.
  • Gewürze: statt einem mediterranem Touch kannst du diesem Rezept auch einen orientalischen Touch verpassen, indem du Kreuzkümmel, Currypulver und etwas Chiliflocken verwendest. Die getrockneten Tomaten kannst du dann weglassen.

Und jetzt viel Spaß beim Kochen!

Gnocchi-Pfanne-mit-Rosenkohl-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Gnocchi-Pfanne mit Rosenkohl

Diese Gnocchi-Pfanne mit Rosenkohl gehört definitiv zu meinen Lieblingsrezepten im Winter. Sie ist ein ideales Feierabendgericht nach einem langen Arbeitstag und steckt voller Vitamine.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Kartoffelgerichte
Land & Region: Deutsch
Keyword: clean, Dezember, Februar, glutenfrei, Januar, November, nussfrei, Oktober, vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zubehör

Zutaten

  • 60 g Pinienkerne
  • 1 Zwiebel
  • 600 g Rosenkohl (TK geht auch)
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Sahne
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Butter
  • 800 g Gnocchi Kühlregal
  • 80 g Parmesan

Anleitungen

  • Die Pinienkerne in einer großen Pfanne ohne Fett hellbraun anbraten und umfüllen.
  • Währenddessen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Rosenkohl waschen, die Stielenden abschneiden und die Röschen halbieren. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden.
  • Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Rosenkohl zugeben und weitere 3 Minuten braten. Getrocknete Tomaten, Sahne, Salz und Pfeffer hinzufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Inzwischen die Butter in einer weiteren Pfanne zerlassen und die Gnocchi einige Minuten anbraten bis sie leicht gebräunt sind.
  • Parmesan reiben und die Gnocchi mit Rosenkohl damit bestreuen.

Notizen

Du kannst das Rezept von Oktober bis Februar zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Na, ich habe nicht zu viel versprochen oder? Gnocchi und Rosenkohl – was sich im ersten Moment etwas ungewöhnlich anhört ist im Endergebnis dafür umso besser! Ich esse selbst ungern puren Rosenkohl, aber in dieser Kombination finde ich ihn unschlagbar lecker.

Wie hat dir diese leckere Gnocchi-Pfanne geschmeckt? Für welche Zutaten hast du dich entschieden? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung