Du brauchst ein schnelles Abendessen oder was zum Mitnehmen? Dafür eignen sich super die vegetarischen Grillkäse-Wraps mit karamellisierten Zwiebeln.

Grillkaese-Wraps-mit-karamellisierten-Zwiebeln-quer

Ich steh ja total auf Käse. Und Grillkäse, oder genauer gesagt Halloumi, macht sich nicht nur super auf dem Grill. Er leistet auch ansonsten tolle Dienste als Fleisch-Ersatz in der vegetarischen Küche. Gerade wenn du ihn in Streifen schneidest und von allen Seiten anbrätst, wird er super knusprig und einfach lecker!

Doch was genau ist eigentlich Halloumi? Halloumi ist ein halbfester Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch, der hauptsächlich in Zypern beheimatet ist. Seit einigen Jahren ist er auch bei uns aus der vegetarischen Küche kaum mehr wegzudenken.

Grillkaese-Wraps-mit-karamellisierten-Zwiebeln-hoch

Bevor du loslegst habe ich noch ein paar Tipps für dich:

  • Beim Anbraten von Grillkäse nicht erschrecken lassen: am Anfang verliert er sehr viel Flüssigkeit und “schwimmt” in der Pfanne. Das ist ganz normal! Einfach noch etwas warten bis das Wasser verdunstet ist und dann wird der Käse schön braun.
  • Zum Rollen der Grillkäse-Wraps gibst du die Füllung am besten auf das untere Drittel des Tortilla-Fladens (aber noch etwas Rand freilassen). Diesen unteren Rand klappst du dann nach oben, klappst ihn ganz leicht unter der Füllung ein und rollst den Wrap dann zusammen.
Grillkaese-Wraps-mit-karamellisierten-Zwiebeln-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Grillkäse-Wraps mit karamellisierten Zwiebeln

Du brauchst ein schnelles Abendessen oder was zum Mitnehmen? Dafür eignen sich super die vegetarischen Grillkäse-Wraps mit karamellisierten Zwiebeln.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Teigwaren
Land & Region: Deutsch
Keyword: August, Juli, Juni, Mai, nussfrei, Oktober, September, vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 400 g Halloumi
  • 2 TL Oregano getrocknet
  • 1 Gurke groß oder 2 kleine
  • 1 Romana-Salat
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 0,5 Zitrone ausgepresst
  • 1 rote Chilischote
  • 4 EL Mayonnaise
  • Salz & Pfeffer
  • 8 Tortillas

Anleitungen

  • Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer kleinen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebelstreifen ca. 10 Minuten glasig andünsten. Anschließend Zucker und Balsamico-Essig zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Eine weitere Pfanne mit 1 EL Öl erhitzen. Halloumi in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und von allen Seiten mit dem getrockneten Oregano bestreuen. Die Halloumi-Streifen in die Pfanne geben und von allen Seiten 5 Minuten anbraten bis sie leicht gebräunt sind.
  • Währenddessen die Gurke in ca. 1 cm große Würfel schneiden sowie Salat waschen und klein zupfen.
  • Knoblauch abziehen, fein hacken. Chilischote entkernen, in feine Streifen schneiden und zusammen mit Knoblauch, Mayonnaise, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken.
  • Auf Wunsch die Tortillas nacheinander für ca. 10 Sekunden in der Mikrowelle oder einer Pfanne erhitzen, damit sie sich besser rollen lassen. Dann die Tortillas mit Mayonnaise bestreichen, mit Salat, Gurken, Zwiebeln und Halloumi-Streifen belegen (nur ein Drittel der Fläche belegen) und zusammenrollen.

Notizen

Du kannst die Wraps von Mai bis Oktober zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Wenn du auf der Suche nach Essen “to go” bist, dann probier unbedingt auch mal die überbackenen Brötchen mit Kichererbsenaufstrich!

Haben dir die Wraps geschmeckt? Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung