Leckerer, sommerlicher Quinoa-Flammkuchen mit Tomaten, Rucola und Käse überbacken. Vegetarisch, sowie gluten- und zuckerfrei.

Quinoa-Flammkuchen-mit-Tomaten-und-Rucola-quer

Vielleicht hast du mitbekommen, dass ich mich die letzten Wochen lang zuckerfrei ernährt habe. Und ich muss sagen: wow, ich habe so viele neue Rezepte entdeckt! Denn wenn man etwas weglässt (in diesem Fall Zucker und Weißmehlprodukte), muss man zwangsläufig kreativ werden. Und das hat sich für mich wirklich ausgezahlt.

Einen riesengroßen Anteil meiner neuen gewonnenen Kreativität und super tolle Rezepte habe ich aus Hannah Frey’s Buch “Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge”*. Und genau dort habe ich mein neues Lieblingsrezept entdeckt: einen unglaublich leckeren Quinoa-Flammkuchen, den ich mit Tomaten und Rucola “gepimpt” habe.

Wenn du jetzt denkst: Wie bitte? Quinoa und Flammkuchen? Dann geht es dir genauso wie mir am Anfang. Aber die Reaktionen im Netz waren so postiv, dass ich das Rezept unbedingt selbst probieren musste. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Quinoa-Flammkuchen-mit-Tomaten-und-Rucola-hoch

Der Knaller ist: der Flammkuchen ist nicht nur zuckerfrei, sondern auch noch glutenfrei und vegetarisch. Und wenn man (wie im Originalrezept) auf Käse verzichtet und die Créme Fraîche ersetzt, sogar vegan.

Als Belag habe ich sommerliche Kirschtomaten, Rucola und Pinienkerne gewählt und unterstreiche damit mal wieder meine Liebe zur mediterranen Küche.

Und jetzt sei mutig und vielleicht hast du dann ja auch bald ein neues Lieblingsgericht 😉

Quinoa-Flammkuchen-mit-Tomaten-und-Rucola-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Quinoa-Flammkuchen mit Tomaten und Rucola

Leckerer, sommerlicher Quinoa-Flammkuchen mit Tomaten, Rucola und Käse überbacken. Vegetarisch, sowie gluten- und zuckerfrei.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Getreide & Hülsenfrüchte
Land & Region: Mediterran
Keyword: August, clean, glutenfrei, Juli, Juni, nussfrei, Oktober, September, Thermomix, vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für den "Teig"

  • 900 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 300 g Quinoa weiß
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß

Für den Belag

  • 250 g Kirschtomaten
  • 60 g Rucola
  • 30 g Pinienkerne
  • 300 g Crème Fraîche
  • 2 TL Thymian getrocknet
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Gouda

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Wenn vorhanden Springform(en) einfetten oder alternativ Backpapier auf 2 Backblechen auslegen.
  • Das Wasser zusammen mit dem Salz in einem Topf auf dem Herd zum Kochen bringen. Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und im Topf ca. 10 Minuten köcheln lassen. Restliches Wasser abgießen, Paprikapulver und Salz hinzufügen und Quinoa fein pürieren.
  • Die Quinoa-Masse in 2 Portionen aufteilen und entweder auf dem Boden der Springform oder auf dem Backpapier gleichmäßig rund ausstreichen. Da die Masse sehr klebrig ist, geht das am besten mit einem Löffel. Anschließend die beiden Böden im Ofen für ca. 25 Minuten vorbacken.
  • Inzwischen die Kirschtomaten waschen und halbieren. Rucola verlesen und etwas kleiner zupfen und die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften.
  • Nach dem Vorbacken die Flammkuchen-Böden mit Crème Fraîche bestreichen und mit Thymian sowie Salz und Pfeffer würzen. Den Käse darüberstreuen und Tomatenhälften darauf verteilen. Im Ofen weitere 20 Minuten backen, bis der Teig schön knusprig ist.
  • Den Flammkuchen mit Rucola und Pinienkernen bestreuen und servieren.

Notizen

Du kannst den Quinoa-Flammkuchen von Juni bis Oktober zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Falls ich dich nicht vom Quinoa-Teig überzeugen konnte, dann nimm einfach den “Original”-Flammkuchenteig von diesem Rezept.

Und jetzt bin ich gespannt. Wie hat dir der Quinoa-Flammkuchen geschmeckt? Und mit welchem Belag magst du Flammkuchen am liebsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung