Wenn du auf der Suche nach einem leckeren, veganen und dazu noch gesunden Kuchen bist habe ich hier das perfekte Rezept für dich: mein Schoko-Bananen-Kuchen. Er ist nicht zu süß, schön saftig und schnell zusammengerührt.

Schoko-Bananen-Kuchen-quer

Ich bin ja bekanntlich ein kleines Schleckermäulchen und zu Schokolade sage ich nie nein. Außerdem esse ich zwar gern Kuchen, aber ihn zu backen gehört nicht zu meinen Lieblingsaufgaben. Das beste an diesem Schoko-Bananen-Kuchen ist daher für mich: ein Teig, eine Form – fertig.

Dieser Kuchen bekommt von mir außerdem folgende Pluspunkte:

  • vegan (ich ernähre mich zwar nicht vegan, habe aber sehr sehr selten Eier zu Hause)
  • gesund (ich verwende Vollkornmehl, “gesunden” Kokosblütenzucker und Zartbitterschokolade). Wenn du Wert auf eine cleane Ernährung legst, solltest du auf die Zutatenliste der Schokolade achten und eine mit mind. 70 % Kakaoanteil verwenden.
  • lecker (die Bananen machen ihn schön saftig und Schokolade geht sowieso immer).
Schoko-Bananen-Kuchen-hoch

Variationen gibt es diesmal nicht ganz so viele, was vielleicht auch daran liegen könnte, dass ich beim Backen überhaupt nicht gern experimentierfreudig bin:

  • Der Kuchen schmeckt relativ herb – wenn du mehr Süße möchtest, kannst du die Zartbitterschokolade durch Vollmilchschokolade ersetzen oder mehr Zucker zugeben.
  • Statt Mandelmilch kannst du natürlich ohne Probleme jede andere vegane Alternative oder ganz normale Milch benutzen.
  • Außerdem könntest du statt Vollkornmehl auch Weißmehl zum Backen verwenden. Dann musst du allerdings etwas weniger Flüssigkeit (ca. 15 % weniger) benutzen, da das Vollkornmehl generell mehr Flüssigkeit als andere Mehlsorten benötigt.

Nun wünsche ich dir viel Erfolg beim Backen und lass es dir schmecken!

Schoko-Bananen-Kuchen-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
4 von 2 Bewertungen

Schoko-Bananen-Kuchen

Dieser Schoko-Bananen-Kuchen ist nicht nur super lecker, sondern auch noch gesund und vegan!
Vorbereitungszeit15 Min.
Backzeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Süßes
Land & Region: Deutsch
Keyword: April, August, clean, Dezember, Februar, Januar, Juli, Juni, Mai, März, November, nussfrei, Oktober, September, Thermomix, vegan, vegetarisch
Portionen: 10 Stücke (1 Kastenform)

Zutaten

  • 100 g Schokolade mind. 70 % (ggf. vegan)
  • 300 g Bananen reif
  • 115 g Mandelmilch ungesüßt
  • 80 g Kokosöl
  • 1 EL Essig (z.B. heller Balsamico)
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Kastenkuchenform einfetten (je nach Größe der Form wird der Kuchen höher oder niedriger).
  • Die Schokolade in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 hacken und umfüllen.
  • Bananen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 5 pürieren.
  • Mandelmilch, Kokosöl und Essig zugeben und 10 Sek./Stufe 5 vermischen. Anschließend Zucker, Mehl, Kakao, Natron und Salz hinzufügen und weitere 10 Sek./Stufe 5 mischen.
  • Die Schokoraspel dazugeben und 5 Sek./Linkslauf/Stufe 5 unterheben.
  • Den Teig in die Form füllen und ca. 50 Minuten im Ofen backen.

Notizen

Du kannst den Kuchen das ganze Jahr über zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Hat dir mein Schoko-Bananen-Kuchen geschmeckt? Hinterlass mir gerne einen Kommentar!

3 Comments on Schoko-Bananen-Kuchen gesund und lecker!

  1. Hallo, ich habe heute Deinen Kuchen gebacken. Hatte noch Bananen übrig ☺. Lediglich Rohrzucker habe ich verwendet, mich ansonsten aber an das Rezept gehalten. In Ermangelung einer Kastenform nahm ich einen 24er Backring und reduzierte die Backdauer auf etwa 35 Minuten. Der Kuchen ist schön schokoladig, fluffig und saftig. Wirklich lecker. Ich kann das Rezept gut weiter empfehlen.

    • Hallo liebe Jeanie,

      das freut mich sehr! Und super, dass der Kuchen auch in der 24er Form geklappt hat.
      Lass ihn dir schmecken 🙂

      Liebe Grüße
      Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung