Mein veganes Weihnachtsessen besteht aus einem himmlischen 3-Gänge-Menü, das einfach und gut vorzubereiten ist.

Ganz unten findest du eine Aufstellung von mir mit einer Reihenfolge der einzelnen Zubereitungsschritte.

Veganes-Weihnachtsmenue-Pinterest-web

Neben meinem vegetarischen Weihnachtsessen ist es mir sehr wichtig, dass auch die Veganer nicht leer ausgehen. Deshalb habe ich einen tollen Vorschlag für ein veganes Weihnachtsmenü.

Vorspeise: Winterlicher Feldsalat mit Orange und Granatapfel

Dieser leckere Feldsalat ist wirklich etwas besonderes. Denn der säuerliche Granatapfel harmoniert perfekt mit dem süßlichen Dressing und sorgt so für das gewisse Extra.

Winterlicher-Feldsalat-mit-Orange-und-Granatapfel-quer

Du kannst den Feldsalat entweder:

  • am Abend selbst zubereiten
  • oder du bereitest ihn bereits am Abend oder Vormittag vorher vor und lagerst in ihn drei verschiedenen Dosen im Kühlschrank: dazu den Feldsalat verlesen und waschen (1. Dose), das Dressing vorbereiten (2. Dose/Flasche) sowie das Obst und den Granatapfel vorbereiten (3. Dose)
Winterlicher Feldsalat mit Orange und Granatapfel
Mein winterlicher Feldsalat mit Orange ist vegan, vegetarisch sowie glutenfrei und er eignet sich perfekt als Vorspeise für Weihnachten.
Hier kommst du zum Rezept
Winterlicher-Feldsalat-mit-Orange-und-Granatapfel-quer

Dauer: ca. 20 Minuten

Hauptspeise: Veganer Kidneybohnen-Braten mit Kartoffelpüree

Mhhhh der Kidneybohnen-Braten ist soo lecker, ich liebe ihn! Da wird gar keiner auf die Idee kommen, das Fleisch zu vermissen 😉 Dazu passt am besten ein veganes Kartoffelpüree sowie eine aromatische Bratensoße.

Veganer-Kidneybohnen-Linsen-Braten-mit-Kartoffelpüree-quer

Am besten gehst du bei der Zubereitung folgendermaßen vor:

  • Tag vorher: Braten und Bratensoße zubereiten
  • Am Abend selbst: Kartoffelpüree kochen, sowie Braten und Soße erwärmen
Veganer Kidneybohnen-Linsen-Braten mit Kartoffelpüree
Mein veganer Kidneybohnen-Linsen-Braten mit Kartoffelpüree und Bratensoße passt perfekt für besondere Anlässe wie Ostern oder Weihnachten.
Hier kommst du zum Rezept
Veganer-Kidneybohnen-Linsen-Braten-mit-Kartoffelpüree-quer

Dauer: ca. 45 Minuten Vorbereitung + 35 Minuten für das Kartoffelpüree

Nachspeise: weihnachtlicher Birnen-Crumble

Als krönenden Abschluss für das Menü habe ich mich für den Birnen-Crumble entschieden (funktioniert genauso gut mit Äpfeln). Der ist schnell gemacht und durch die leichte Zimt-Note richtig weihnachtlich.

Birnen-Crumble-schnell&einfach-quer

Du kannst den Crumble folgendermaßen vorbereiten:

  • vormittags: Birnen und Streusel in die Auflaufform schichten (dabei unbedingt Zitrone zugeben, sonst werden die Birnen braun)
  • am Abend musst du die Auflaufform dann nur noch in den Ofen schieben

Extra Tipp: du kannst den Crumble festlicher servieren, wenn du 4-6 kleine, runde Auflaufförmchen* benutzt.

Birnen-Crumble | schnell & einfach
Was passt im Winter besser als ein Birnen-Crumble? Er ist schnell und einfach zubereitet und passt außerdem auch super als Weihnachts-Dessert.
Hier kommst du zum Rezept
Birnen-Crumble-schnell&einfach-quer

Dauer: ca. 15 Minuten Vorbereitung + 25 Minuten Backzeit

Zubereitung des Menüs

Ich möchte dir hier noch Tipps zum idealen Ablauf der Zubereitung geben, damit du am Weihnachtsabend selbst so wenig Stress wie möglich hast.

Veganes-Weihnachtsmenue-Facebook-web

Am Vortag:

  • Feldsalat verlesen und waschen
  • Dressing für den Salat vorbereiten
  • Obst und Granatapfel für den Salat vorbereiten
  • Braten backen
  • Bratensoße kochen

Am Weihnachtsmorgen:

  • alle Zutaten für den Birnen-Crumble in eine Auflaufform schichten

Am Weihnachtsabend:

  • Feldsalat mit dem Obst und Dressing vermischen
  • Kartoffelpüree kochen sowie Braten und Soße erwärmen
  • Birnen-Crumble backen

Und jetzt bleibt mir nichts anderes als dir wunderschöne Weihnachtsfeiertage mit deiner Familie zu wünschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.