Diese wärmende Maronensuppe ist vegan und super einfach. Sie eignet sich perfekt bei kaltem Wetter oder auch als Vorspeise zu Weihnachten.

Waermende-Maronensuppe-vegan-quer

Mittlerweile weißt du vielleicht schon, was ich bei kaltem, nassem Wetter am meisten liebe: wärmende Suppen und Eintöpfe! Ich mag das herbstliche und winterliche Wetter eigentlich ganz gerne, denn dann kann ich mich zuhause so richtig schön einkuscheln. Und dafür gibt es immer auch das passende Essen.

Klassische Gemüsesorten für den Herbst sind außerdem nicht nur Kürbis und Süßkartoffeln, sondern unter anderem auch Maronen. Für meine Maronensuppe habe ich vorgekochte (und vakuumierte) Maronen verwendet, weil die schneller zubereitet werden können. Deshalb kann die Suppe auch über den ganzen Herbst und Winter gezaubert werden.

Denn frische Maronen gibt es eigentlich wirklich nur im Herbst. Du kannst sie natürlich ebenfalls für die Suppe verwenden, musst sie dann allerdings noch vorkochen.

Waermende-Maronensuppe-vegan-hoch

Meine wärmende Maronensuppe ist ein All-round-Talent: sie ist vegan (und damit automatisch vegetarisch), außerdem glutenfrei und clean. Und: sie passt perfekt als Vorspeise zum (veganen) Weihnachtsmenü.

Wenn du keinen Thermomix zuhause hast, kannst du die Suppe natürlich auch ganz normal im Topf zubereiten und anschließend mit einem Stabmixer pürieren.

Das Topping kannst du nach Belieben variieren:

  • für Fleischesser: gebratener Speck oder Garnelen
  • für Vegetarier: Crème fraîche oder geriebener Parmesan
  • für Veganer: angebratene Pilze, Croutons, Walnüsse, Kürbiskerne oder Kräuter

Dir sind also quasi keine Grenzen gesetzt 😉

Und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen!

Waermende-Maronensuppe-vegan-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Wärmende Maronensuppe – vegan

Diese wärmende Maronensuppe ist vegan und super einfach. Sie eignet sich perfekt bei kaltem Wetter oder auch als Vorspeise zu Weihnachten.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Suppen & Eintöpfe
Land & Region: Deutsch
Keyword: clean, Dezember, Februar, glutenfrei, Januar, März, November, nussfrei, Oktober, September, Thermomix, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stange Lauch
  • 2 Kartoffeln
  • 400 g Maronen vorgegart
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Balsamicoessig

Als Topping

  • 2 EL Petersilie
  • 2 EL Kürbiskerne

Anleitungen

  • Lauch waschen, in Stücken in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den Maronen und Olivenöl zugeben und 3 Min./120°C/Stufe 1 anbraten.
  • Restliche Zutaten hinzufügen und 20 Min./100°C/Stufe 1 köcheln lassen. Anschließend die Suppe 30 Sek./Stufe 8 pürieren.
  • Währenddessen Petersilie klein hacken und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Suppe mit Petersilie und den Kürbiskernen garnieren.

Notizen

Du kannst die Maronensuppe von September bis Februar zubereiten.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Du bist ebenfalls Suppenliebhaber? Dann solltest du in der kalten Jahreszeit unbedingt auch mal meine Kürbissuppe oder den Kartoffel-Gemüse-Eintopf probieren.

Wie hat dir die Maronensuppe geschmeckt und für welches Topping hast du dich entschieden? Verrate mir gern deine Meinung dazu in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung