Es wird weihnachtlich! Das winterliche Himbeer-Spekulatius-Dessert a lá Cheesecake passt perfekt als süßer Abschluss des Weihnachtsmenüs.

Winterliches-Himbeer-Spekulatius-Dessert-quer

Vorfreude auf die Weihnachtszeit

Langsam aber sicher wird es draußen dunkler und kälter und das Wetter wird schlechter. Das könnte ein Grund sein um schlechte Laune zu haben, ooooder um sich umso mehr auf die Weihnachtszeit zu freuen!

Denn (falls du es bisher ebenso ignoriert hast wie ich): in ein paar Tagen ist bereits der 1. Advent. Huch, das ging ja mal wieder viel schneller als gedacht. Liebst du die Weihnachtszeit auch so sehr wie ich? Die Innenstädte werden festlich dekoriert, an den Häusern gibt es tolle Lichter-Dekorationen und überall werden Christbäume aufgestellt.

Klar wird dieses Jahr alles anders als wir es bisher gewohnt waren – die Weihnachtsmärkte werden wegfallen und die Familienfeiern an den Feiertagen werden kleiner.

Deshalb ist es umso wichtiger, die verbleibenden positiven Seiten an der Weihnachtszeit zu sehen. Diese letzten Wochen des Jahres eignen sich so gut, um einfach mal wieder runterzufahren. Sich zuhause einzukuscheln, mit einer schönen Tasse Tee und einfach mal nichts zu tun. Das Jahr Revue passieren lassen und stolz zu sein auf die vielen kleinen und großen Hürden, die man dieses Jahr gemeistert hat.

Und da wir das restliche Jahr vermutlich die meiste Zeit in unseren Wohnungen verbringen werden, ist es umso wichtiger, dass wir uns ein kuscheliges, weihnachtliches Zuhause schaffen und vielleicht doch die ein oder andere Plätzchen-Sorte backen.

Winterliches-Himbeer-Spekulatius-Dessert-hoch

Das beste Himbeer-Spekulatius-Dessert

Für Weihnachten liebe ich Desserts in einzelnen Gläsern ganz besonders. Abgesehen davon, dass sie hübsch anzusehen sind, kann man die Nachspeise ganz toll portionieren (indem man die Gläser mehr oder weniger füllt). Und mit passendem Deckel lassen sie sich auch gut transportieren. Okay, ein weiterer Pluspunkt ist möglicherweise auch, dass ich bei Tiramisu zum Beispiel nie die richtige Schüsselgröße finde 😉

Für mein Weihnachts-Dessert waren mir folgende Dinge besonders wichtig:

  • einfache und schnelle Vorbereitung möglich (auf Wunsch auch schon am Tag vorher)
  • gute Portionsgröße
  • wenig und vor allem keine ausgefallenen Zutaten
  • glutenfrei möglich (Spekulatius gibt es auch in der glutenfreien Variante)
  • nussfrei, denn für Nuss-Allergiker ist die Weihnachtszeit besonders schwierig
  • wenig Zucker (der Spekulatius ist süß genug, deshalb gibt es in der Créme gar keinen Zucker und in der Himbeer-Schicht nur ein wenig Ahornsirup)
  • Rezept auch unter dem Jahr nutzbar (der Spekulatius kann einfach durch Butterkekse ersetzt werden)

Und et voilá: mein Himbeer-Spekulatius-Dessert erfüllt alle diese Punkte. Also, los geht´s!

Winterliches-Himbeer-Spekulatius-Dessert-quer
Rezept drucken Rezept pinnen Auf Facebook teilen
0 von 0 Bewertungen

Winterliches Himbeer-Spekulatius-Dessert

Es wird weihnachtlich! Das winterliche Himbeer-Spekulatius-Dessert a lá Cheesecake passt perfekt als süßer Abschluss des Weihnachtsmenüs.
Zubereitungszeit30 Min.
Kühlzeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Süßes
Land & Region: Deutsch
Keyword: Dezember, Februar, glutenfrei, Januar, November, nussfrei, vegetarisch
Portionen: 4 Gläser

Zutaten

Für den Boden

  • 100 g Spekulatius ggf. glutenfrei
  • 50 g Butter

Für die Créme

  • 125 g Quark 40 %
  • 100 g Joghurt
  • 0,5 TL Vanille, gemahlen
  • 100 g Sahne

Für das Himbeer-Topping

  • 250 g Himbeeren TK
  • 0,5 TL Zimtpulver
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Speisestärke

Anleitungen

  • Den Spekulatius mit den Händen fein zerbröseln (ca. 1 Spekulatius übrig lassen für die Deko). Butter in einem kleinen Topf schmelzen und unter den Spekulatius rühren, bis er schön "klebrig" ist. Dann den Boden der Dessertgläser damit auskleiden und leicht festdrücken.
  • Für die Créme Quark, Joghurt und Vanille vermischen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Auf den Spekulatiusböden in den Gläsern verteilen. Anschließend mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Die Himbeeren mit einem Schlückchen Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und anschließend mit Zimt und Ahornsirup abschmecken. Stärke mit Wasser anrühren und mit einem Schneebesen zügig unter die Himbeeren rühren. Die Himbeeren dann auf der Crème anrichten und mit Spekulatiusbröseln dekorieren.

Notizen

Du kannst das Himbeer-Spekulatius-Dessert in der Winterzeit von November bis Februar zubereiten. In den restlichen Monaten kannst du statt Spekulatius einfach andere Kekse benutzen.
Guten Appetit!
Hast du das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis gern auf Instagram und verlinke mich @veggiefourseasons!

Wie genießt du die Adventszeit? Was gehört für dich unbedingt dazu? Und welche ist deine Lieblingsnachspeise für die Feiertage? Schreibe mir gern deine Meinung dazu in einem Kommentar.

Du suchst noch ein weiteres Dessert? Dann probier mal meinen Birnen-Crumble.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung